News

Was ist BillardGL?

Regeln

Technik
Stossablauf
Aufbau
Physik
Kugeln
Tisch
Kamera

Download
Sprachen

FAQ

Impressum


de en

BillardGL © 2001 - 2008 by
T. Nopper, S. Disch, M. Welte

iguana

SourceForge Logo

Die Kamera

Die Kamera besitzt 14 verschiedene Bewegungsarten, auf die der Spieler direkt zugreifen und damit die Kamera unmittelbar steuern kann. Dies beinhaltet sowohl die dreidimensionale Position der Kamera als auch die Blickrichtung sowie den FOV (Field of View).

Weiterhin läßt sich die Kamera auch an vordefinierte und rekonfigurierbare Kamerapositionen setzen, die Kamera "fährt" dann an die gewünschte Position. Der Kamerafahrt liegt dabei ein einfaches physikalisches Modell zugrunde, das die Kamera mit Masse und Geschwindigkeitsvektor simuliert, auf die eine von der Entfernung abhängige Kraft in Richtung der gewünschten Position wirkt. Ebenso wird bei manchen Zustandsübergängen die Kamera so positioniert, daß eine möglichst gute Betrachtungsposition folgt. So wird z.B beim Übergang von Betrachten nach Zielen die Kamera an die weiße Kugel heran und beim Übergang von Ausholen zu Stoß die Kamera von der weißen Kugel weggefahren.